Ortsgruppen

Ortsgruppen fit für Öffentlichkeitsarbeit

Am Montag den 09.07.2018 trafen sich knapp 30 Kolleginnen und Kollegen aus den Ortsgruppen des IG BCE Bezirk Gelsenkirchen, um sich im Thema Öffentlichkeitsarbeit auf dem Laufenden zu halten. Corporate Identity, Pressearbeit, Kommunikation im Internet und auch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) standen auf dem Programm.

Karim Nefissi

voller Saal und angestrengte Gesichter beim Ende des Workshops.

Was ist ein Corporate Design? Warum verwenden Unternehmen und Verbände eine Corporate Identity? Diese und weitere Fragen, rund um die Kommunikation mit den Mitgliedern wurden beantwortet. "Wir wollen schlicht wiedererkennbar sein und jeder unserer Städte auch im Design den persönlichen Raum geben. Daher rahmen wir oben Rot mit Logo und bilden am Fußende die jeweilige Skyline aus Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck oder auch Essen ab." erläutert der Kollege Karim Nefissi aus dem Bezirksteam die Vorlagen im Corporate Design des Bezirks.

Aber nach diesem doch einfachen Vortrag ging es weiter zu den spannenden Themen. Wie muss eine Pressemitteilung aussehen, um eher abgedruckt zu werden? Was muss ich dabei beachten? Wie lange darf eine Pressemitteilung sein? Hier gab es nicht nur Antworten, sondern auch eine Diskussion rund um das Thema. Die Presse ist immernoch wichtig, für die Informationspolitik vor Ort. Wer wissen will, was in der Nachbarschaft los ist, liest das lokale Blättchen - das wissen die IG BCE Ortsgruppen!

Aber auch die Möglichkeiten des Interents wurden angesprochen: Websiten, Facebook, Instagram & Co. wurden auch kurz erläutert und ihre Funktionsweise. Hier kamen auch unterschiedliche Rückmeldungen von den Teilnehmern zusammen. "Wir haben eine Facebookseite, die ist für den Ortsteil eine Art schwarzes Brett. Wer wissen will, was im Stadtteil los ist, guckt auf die Seite und weiss Bescheid.", fasst einer der Teilnehmer zusammen.

Gegen Ende ging es dann, um die DSGVO. Eine erst einmal beruhigende Nachricht: Die Öffentlichkeitsarbeit der Ortsgruppen kann fast wie gewohnt stattfinden. Hier und da gibt es ein paar Neuerungen, an die man sich gewöhnen muss. Aber da sind sich die Kolleginnen und Kollegen einig: "Da wird jetzt viel drüber gesprochen. Aber wir gucken uns das jetzt mal an und besorgen uns die Inforamtionen die wir brauchen. Wir sehen ja, ob die DSGVO auch nächstes Jahr noch ein Thema ist, oder sich die ganze Diskussion beruhigt hat." -fasste ein Kollege zusammen.

Nach oben