Zukunftsgewerkschaft

Alles neu macht der Mai, oder doch nicht?

"Alles neu, frisch und frei - Macht der holde Mai" heißt es in dem alten Kinderlied. So ganz treffen die Verse aber nicht ganz auf die IG BCE zu. Denn die IG BCE verharrt nicht, sondern verändert sich stetig.

Nichts ist so beständig wie der Wandel, das weiß auch die Zukunftsgewerkschaft und daher hatte sich der Bezirksvorstand des IG BCE Bezirks Gelsenkirchen in den neuen Freiräumen der Vivawest Wohnen GmbH mit der Zukunft der Gewerkschaft vor Ort beschäftigt.

Gerd Kemper

Diskussionsgrundlage der außerordentlichen Bezirksvorstandssitzung war das Thesenpapier der IG BCE mit dem Titel "Unser Kurs Richtung Zukunft - Konsequent das organisationspolitische Potenzial nutzen.". Vor dem Jahr 2020, welches beim Konzept "Zukunftsgewerkschaft 2020" beschrieben wurde, sollte man noch einmal zurückschauen und sehen wo man herkommt, bzw. gestartet ist und in welche Richtung man sich bewegt und vor allem noch bewegen möchte.

Und genau damit hat sich der Bezirksvorstand am 07. Mai 2019 beschäftigt. Ein Rückblick, wo unser Bezirk 2010 gestartet ist und in welche Richtung man sich bis 2020 bewegt. Nach einer Rückschau folgt in den meisten Fällen natürlich auch eine Vorschau und in diesem Fall hat der Bezirksvorstand eine klare Richtung "nach vorn'!". Im nächsten Schritt wird das Thesenpapier in weiteren Gremien diskutiert und auch auf Landesbezirksebene, der sich nicht die Gelegenheit nahm, an unserer Diskussion teilzunehmen, sowie auch die Moderatorinnen aus dem VB der IG BCE

Nach oben