image description
Foto:

Dieter Golland

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung in der Chemieindustrie bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

Aktionstag am 12.09.2018

Foto: 

IG BCE Gelsenkirchen

Nach dem am 05. Spetember in der ersten Verhandlungsrunde von der Arbeitgeberseite kein echtes Angebot kam wurden die Verhandlungen ergebnislos vertagt. Daher hat die IG BCE am 12. Septemebr zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen, an dem in mehr als 100 Betrieben unsere Forderungen untermauert wurden.  weiter

Beschäftigte setzen ein Zeichen zur Tarifrunde!

Foto: 

Foto: Privat

Pünktlich zum nächsten Verhandlungstermin der Chemie-Tarifrunde haben einige Kolleginnen und Kollegen aus unseren Betrieben nochmal die Forderungen der Beschäftigten auf einer Collage zusammengefasst!  weiter

Doppelt so gut

Foto: 

Karim Nefissi

Bei den heißen Temperaturen in den letzen Wochen kann man schon auf den Gedanken kommen man wäre im Urlaub. Und ja viele Kolleginnen und Kollegen sind zurzeit im Urlaub - doch einige halten im Betrieb die Stellung. So auch in unseren lokalen Betrieben der chemischen Industrie.  Und da ja gerade Tarifrunde ist, wieder ein Grund mehr mal mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen.  weiter

6 Prozent mehr – „Weil du es wert bist!“

Foto: 

Stefan Koch

Eine Entgelterhöhung von 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim zusätzlichen Urlaubsgeld, eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen: Dieses Forderungspaket empfiehlt der Hauptvorstand der IG BCE für die kommenden Tarifverhandlungen in der chemischen Industrie.  weiter

Besondere Werbeaktion bis zum 31.August 2018

Foto: 

IG BCE, Bezirk Gelsenkirchen

Wir haben uns ab heute eine besondere Dankeschön-Aktion für unsere Werberinnen und Werber überlegt. Vielen gefielen unsere „Danke Kumpel!“-Poloshirts. Jetzt gibt es die einmalige Chance eines davon zu ergattern. Wie?  weiter

Ein Blick auf die heimische Verbundindustrie

Foto: 

DGB Emscher-Lippe

Einen Blick auf die heimische Verbundindustrie wagten am 24. Juni unser Kollege Karim Nefissi aus dem Bezirksteam Gelsenkirchen, sowie Hans Hampel und der Regionsgeschäftsführer Mark Rosendahl der DGB-Region Emscher-Lippe. Bei bestem Wetter besuchten sie das Kraftwerk Scholven und konnten neben einigen Antworten auf viele Fragen rund um die Verbundindustire in Gelsenkirchen auch einen hautnahen Eindruck der Verflechtung und Arbeit vor Ort bekommen.  weiter

Projekt Verbundindustrie GEstartet!

Heute trafen sich unter anderem unseren Arbeitnehmervertreter aus den beiden größten Betrieben der lokalen Verbundindustrie: der Ruhroel GmbH - BP Gelsenkirchen und der Uniper Standorte gemeinsam mit unserem Bezirksleiter Thomas Steinberg in unserem Saal, um mit dem DGB Emscher-Lippe und Heike Gebhardt, SPD-Landtagsabgeordnete aus Gelsenkirchen über die Perspektiven der Verbundindustrie zu sprechen.  weiter

"Weil Du es wert bist!" - auch nach der Tarifrunde

Foto: 

Dennis Seiler

Im Nachgang an die Tarifrunde bei unserer STEAG in Essen sind noch einige Kolleginnen und Kollegen Mitglied der IG BCE geworden. Deshalb haben wir das gute Wetter der letzten Zeit genutzt, um auch hier noch einmal zu informieren und Danke zu sagen.  weiter

SBV-Wahlen 2018

Foto: 

IG BCE

Es ist wieder soweit! Nach vier Jahren regulärer Amtszeit stehen auch wieder die Wahlen für die Schwerbehindertenvertretungen an. Als IG BCE wollen wir an dieser Stelle nochmals allen Kolleginnen und Kollegen, die sich dieser Aufgaben in ihren Betrieben annehmen an dieser Stelle danken. Aber auch 2018 heißt es weiterhin sich einzusetzen für gute Arbeit ohne Barrieren, eine Arbeitswelt für alle und inklusive Arbeitsplätze.  weiter

Nach oben