01. Mai in Gelsenkirchen

Solidarität, Gerechtigkeit und Vielfalt in Gelsenkirchen

Auch in Gelsenkirchen ruft der DGB und seine Gewerkschaften zum 01. Mai auf. Unter  dem Motto "Solidarität, Gerechtigkeit und Vielfalt" versammeln sich Kolleginnen und Kollegen, um für diese Werte zu demonstrieren.

DGB

25.04.2018
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Um 9:45 Uhr treffen wir uns am Vorplatz des Musiktheaters zu einem ökumenischen Gottesdienst. Um 10:30 Uhr beginnt der Demonstrationszug hin zu Kundgebung. Die Kundgebung selbst findet um 11:00 Uhr auf dem Neumarkt statt.

Der Vorsitzende der DGB-Region Emscher-Lippe, Mark Rosendahl wird die Kolleginnen und Kollegen begrüßen. Nach einem Grußwort des ersten Bürgers der Stadt Gelsenkirchen, Oberbürgermeister Frank Baranowski, wird Stefan Körzell vom DGB-Bundesvorstand die Rede zum 01. Mai in Gelsenkirchen halten.

Hier im Ruhrgebiet leben wir Solidarität und stehen für Gerechtigkeit und Vielfalt ein! Alle sind dazu eingeladen durch ihre Teilnahme für diese Werte einzustehen.

Nach oben